„Wie das Petermännchen mit dem Lakaien Gardemin seinen Schabernack trieb“



Jahr: 2013

ein Puppenspiel nach alten Schweriner Sagen, Briefen und Berichten

Sagenhafte 700 Berichte und Auskünfte trug der Volkskundler Richard Wossidlo über den Schweriner Schloßgeist Petermännchen zusammen. Der Sage nach soll das Petermännchen sich ja auch im Petersberg bei Pinnow aufgehalten haben! Wirklich sagenhaft aber ist, was des Herzogs Friedrich Wilhelm von Mecklenburg-Schwerin (gestorben 1713) Lakai und Mundschenk Daniel Gardemin mit dem Petermännchen erlebte … Anna-Margaretha Gardemin erzählt es …

Dank an Dr. Ralf Wendt, Dr. Christoph Schmitt und Ralf Weingart für Begleitung, Beratung und Berichtigung.

Diese Inszenierung wurde initiiert und gefördert von den Stadtwerken Schwerin


Text-, Musikauswahl, Spielfassung, Regie und Ausstattung: Margrit Wischnewski
Spiel: Margrit Wischnewski

Premiere: 17. Oktober 2013, Stadtwerke Schwerin

für Alle ab 7

Die nächsten Aufführungen hier