„Vom eitlen Siegfried dem Tildchen und dem Hildchen“



Jahr: 2005

und andere Geschichten von Hühnern und Hähnen

Marianne Eierbecher kennt sie alle: den eitlen Hahn Siegfried, das Tildchen und das Hildchen, die eigentlich Mathilde und Hildegard heißen, 2 Hennen sind und mit Siegfried, den sie ganz zärtlich und für sich im Geheimen „Siggi“ nennen, zusammenleben. Marianne kennt auch die kleine graue Henne und weiß von deren Abenteuern so viel zu erzählen … und wenn Marianne Eierbecher, alias Margrit Wischnewski, so beim erzählen (und spielen!) ist, hört sie gar nicht so schnell wieder auf, denn es gibt ja so viele Geschichten von Hühnern und Hähnen ... Alles und mit Häkelfiguren gespielt von Marianne Eierbecher.

Text-, Spielfassung, Regie und Ausstattung: Margrit Wischnewski
Unterstützung beim Hühner-Häkeln: Jutta Breu
Spiel: Margrit Wischnewski

Premiere 2005, Mecklenburgisches Staatstheater

für Alle ab 5

Die nächsten Aufführungen hier