„Der Freischütz“



Jahr: 2005

ein Spiel mit der bekannten Oper von Carl Maria von Weber, Kriminalhauptkommissarin Maria Weber ermittelt

Eine Oper ist eine Oper und bleibt auch eine Oper, selbst wenn man sie im Puppentheater spielt! "Der Freischütz " ist eine besonders spannende Oper, ein Krimi sozusagen, und deshalb wird die Geschichte vom Jäger Max, dem schwarzen Jäger Samiel und der schönen Agathe als Kriminalgeschichte mit Kommissarin, Täter, Opfer und einer krimigerechten Lösung des Falls erzählt. Die Technik macht es möglich, daß es gut klingt: die Sänger singen, die Musiker musizieren, und man könnte wirklich denken, man säße in der Oper.

Spielfassung, Musikauswahl und Regie: Holger Brüns
Ausstattung und Spiel: Margrit Wischnewski

Premiere: 31. Mai 2005, Puppentheater im E-Werk des Mecklenburgischen Staatstheaters

zur Übersicht: Toll! Woran ich mich gerne noch erinnere ...