„Dornröslein“



Jahr: 2008

ein Marionettenspiel nach dem Märchen der Brüder Grimm von Franz Graf von Pocci

Allerliebstes, sehr sehr hochverklärtes Publikum! ICH, der Kasper Larifari, weiß, natürlich, daß ich niemals einen Text, geschweige denn eine Anrede mit ICH beginnen darf = sollte, AaaBER!! ICH will Euch trotzdem sagen, daß ICH, der Kasper Larifari, hier in dem schönen Theaterstückchen vom Herrn Franz, Graf von Pocci, ganz ganz viel erlebe und da Ihr mir, wie ich aus langer theaterpraktischer Erfahrung weiß, sehr sehr gerne zuschaut, werdet Ihr natürlich auch viel erleben! - Die Geschichte vom DORNRÖSCHEN kennt man ja, AaaaBER: was der gutwürdige Herr Pocci, pardon: Graf von Pocci, da in allerschönster Theatermanier noch alles hineinverzwickelt und verzwackelt hat, das ist: schön anzusehen, lustig natürlich auch, aber immer märchenhaft … schön! Wir seh´n uns doch? - Ich wart´auf Euch - Euer herzallerliebster Kasper Larifari

Text-, Spielfassung, Regie und Ausstattung: Margrit Wischnewski
Mitarbeit bei der Ausstattung: Frank Engel
Spiel: Margrit Wischnewski

Premiere 2008, Mecklenburgisches Staatstheater

für Alle ab 5

Die nächsten Aufführungen hier